reflections

Meine Tipps 'n' Tricks

Eis - Selbstgemacht

 

Wenn ich in die Küche gehe.. dann meist aus Langeweile. Ich möchte mir einfach IRGENDWAS nehmen und essen. Wie wärs zum Beispiel mit einem leckeren, süßen Wassereis? .. ja, wär toll! Aber das Wassereis von heute enthält einfach viel zu viel Zucker!!
Also mache ich mir mein Wassereis neuerdings selber. Mit solchen plastik Gefrier-formen:

... ....

In diese Formen gieße ich dann Diätsaft, oder einen 100% Saft ohne Zuckerzusatz. Mit dem Essen des fertigen Eis ist man dann eine Weile beschäftigt, und man hat etwas Süßes gegen den Heißhunger, UND man verbrennt zusätzliche Kalorien, weil der Körper das kalte Eis im Magen erstmal auf Körpertemperatur bringen muss. Doch man hat nur so viele Kalorien zu sich genommen, als hätte man ein kleines Glas Saft getrunken.
So ein Saft-Eis ist also der perfekte Snack, falls man mal wieder aus Langeweile die Küche durchstöbert.

26.3.07 20:15, kommentieren

10 Schlucke pro Happen


Dies ist ein Prinzip, das ich mir selber ausgedacht habe und das eigentlich ganz gut funktioniert.

Immer, wenn ich etwas nicht so gesundes essen möchte (also alles außer Obst&Gemüse), koche ich mir zunächst eine große Tasse grünen Tee (sehr gesund, beschleunigt die Fettverbrennung). Dann setze ich mich mit dem Fressen & dem Tee hin und nehme einen Happen/Löffel/Bissen von dem Essen. Daraufhin zwinge ich mich, 10 Schlucke grünen Tee zu trinken, bevor ich den nächsten Bissen nehmen darf. Und so geht das dann immer weiter. Nach jedem Happen, den ich esse, kommen erst einmal 10 Schlucke grüner Tee.
Und da grüner Tee so scheußlich schmeckt, wird dir die Lust aufs Essen schon bald vergehen. Und dann isst du lieber garnichts (oder Obst), anstatt ein ungesundes Essen mit diesem Tee zusammen.
Außerdem ist grüner Tee sehr gesund, fördert die Fettverbrennung, und füllt den Magen, sodass man schneller satt ist und nicht zu viel isst.

yo... das sind meine Spielregeln. Jetzt überlege ich es mir immer 2 Mal, bevor ich etwas esse. Und wenn ich mich schließlich doch für das Essen entscheide, muss ich halt die Last mit dem Tee auf mich nehmen.

Ihr könnt das selbe natürlich auch mit Wasser machen, schließlich ist das auch gesund und füllt den Magen. Und natürlich könnt ihr auch mit der Anzahl der Schlucke variieren. Für mich fand ich 10 angemessen.

 

 

 

 

 

26.3.07 19:34, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung